Gerätturn-Workshop Weihnachten 2015

Gerätturn-Workshop Weihnachten 2015

von Autor siehe Text

Gerätturn-Workshop Weihnachten 2015

von Ida Fey und Lara Hasenstab, 06.01.2016

 

Hallo, wir sind Ida und Lara und machen Gerätturnen beim TuS-Hilchenbach.

 

Unsere Trainerin Claudia Mackenbach hat von Sonntag, den 27.12. bis Mittwoch, den 30.12.2015 einen Gerätturnworkshop organisiert. Hier möchten wir euch einen kleinen Einblick in das Programm, in unsere Eindrücke und in die gesammelte Erfahrung ermöglichen.

 

Am Sonntag Morgen haben wir uns mit den anderen Trainern und Helfern getroffen, um die Halle für die 15 Turnerinnen zwischen 7 und 15 Jahren vorzubereiten und die für Sonntag benötigten Geräte aufzubauen. Wir hatten für jeden Tag einen Zeit- und Ablaufplan, der für Spiele und Entspannungsreisen auch hin und wieder verändert wurde.

 

Morgens um neun vor jedem Training, haben wir uns in unserem sogenannten „Bankdreieck“ getroffen und den Tagesablauf besprochen. Montag und Dienstag haben wir uns auch über unsere „Wehwehchen“ vom Vortag, wie zum Beispiel Muskelkater beschwert. :D

 

Am Sonntag haben wir nach dem Aufwärmen und Dehnen für unser SPORTABZEICHEN geübt, welches wir alle am Nachmittag erfolgreich absolviert haben. Einige sind für den Teilbereich Ausdauer in vorherigen Turnstunden gelaufen, andere trafen sich am Mittwoch nach dem Workshop im Dahlbrucher Hallenbad zum Schwimmen. Für uns persönlich war das Sportabzeichen erfolgreich, da wir beide das goldene Abzeichen errungen haben und der Spaß kam natürlich auch nicht zu kurz. ;-)

 

Als nächstes haben wir mit viel Appetit Nudeln mit Tomatensoße gegessen, welche Almut Irle mit viel Mühe zubereitet hat. Wir möchten uns hier noch mal für das leckere und reichliche Essen an den drei Tagen bei dir bedanken und besonders dafür, dass du dir für uns zwei Vegetarier immer etwas hast einfallen lassen.

 

Es kann ja nie genug Pausen geben, weshalb wir uns nach dem leckerem Essen alle auf die weichen Matten für die ENTSPANNUNGSREISE mehr oder weniger „geschmissen“ haben. Hier hat uns Bettina Schäfer auf eine einsame Insel im Sonnenschein entführt.

 

Einige sind nur mühsam aus ihrem Halbschlaf erwacht, während andere ihre neu errungene Lebenskraft direkt in einen Salto am Trampolin investiert haben. :D

 

Zum Aufwärmen haben wir mit einem für uns neuem Thema begonnen: STEP-AEROBIC. Die Vielfalt an Bewegungen und die unterschiedlichen Schrittkombinationen haben uns sehr viel Freude bereitet.

 

Danach haben wir uns in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe hat an vier verschiedenen Stationen FELGROLLE geübt und die andere Gruppe hat die Step-Aerobic Choreographie wiederholt. Dann haben wir gewechselt.

 

Nach der Schlussbesprechung ging der erste aufregende Tag um 16:30 Uhr zu Ende.

 

Als wir am Montag Morgen um neun Uhr in unserem „Bankdreieck“ erfahren haben, dass wir den Tag mit einem ZIRKELTRAINING mit 10 Stationen beginnen, war die Freude groß. :D Es war zwar sehr anstrengend, jedoch hat man schon direkt danach gemerkt, dass es uns weiter gebracht hat.

 

An diesem Tag haben wir uns wieder in zwei Gruppen geteilt. Wir haben ZUMBA kennengelernt und Basics geübt. Mit der Musik hat uns Zumba mega gute Laune gebracht. Auch am BALKEN haben wir geturnt, wobei die neue Balkenverbreiterung zum Einsatz kam. Unser Fazit: TOP. Denn wir haben darauf Handstände, Räder und sogar Bogengänge und Rollen geübt, was für uns auch neu war und sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Dann kam wieder die wohlverdiente ENTSPANNUNGSREISE an die Reihe. Am vorherigen Tag haben wir gelernt, dass es ziemlich frisch werden kann und haben uns deshalb Decken und kuschelige Klamotten mitgebracht. An diesem Tag ging es in einem Boot auf einen See, wo wir eine Nixe getroffen haben. Manch einer ist gar nicht mehr aus seiner Traumwelt erwacht.

 

Weil wir ziemlich erschöpft vom bisherigen Programm waren gab es Würstchen, Kartoffelpizza und Salat zur Stärkung.

 

Danach haben wir unsere BOGENGÄNGE und RADWENDEN mit einer Vielfalt an Stationen und Hilfsmitteln verbessert. Auch den HANDSTANDÜBERSCHLAG haben wir mit Erhöhungen und Schrägen erlernt, bzw. verbessert. Parallel dazu haben wir die Felgrolle wiederholt. Das war der zweite aufregende Tag.

 

Am dritten Tag starteten wir mit einer BÄNDERGYMNASTIK, bei der Claudia Unterstützung von Alina vom TV Eichen bekam. Wir beschäftigten uns 2 Stunden intensiv mit dem Bändern, wobei wir verschiedene turnerische akrobatische Elemente eingebracht haben. Auch Alina möchten wir für die hervorragende Hilfeleistung danken.

 

Am Dienstag gönnten wir uns mal einen Burger. Es konnte sich jeder seinen eigenen Burger zusammenstellen. Mmh, war das lecker. :)

 

Weil es der letzte Turntag war, spielten wir gemeinsam ein paar von Ralf Limpers coolen SPIELEN.

 

Nun schnupperten alle in das neue Übungsteil: den FLICK-FLACK hinein. Jeder konnte ihn an verschieden Stationen üben. Wir haben sogar einen Flick-Flack Trainer gesponsert bekommen. Das ist vermutlich das neue Lieblingsgerät von jedem.

 

Auch am letzten Tag durfte die Entspannung, heute MASSAGE, nicht fehlen. Also schnappte sich jeder einen Massageball und massierte unter Anleitung von Ulrike Limper seinen Partner.

 

Zum Schluss durfte sich jeder am RECK an der Kippe mit Hilfestellung probieren.

 

Zum Workshop Ausklang haben wir unsere erlernte Step-Aerobic Routine, unsere Bändergymnastik und den Zumba Tanz, bei dem wir die Eltern sogar animieren konnten mitzumachen, allen Eltern und Helfern vorgeführt.

 

Der Workshop hat uns viele neue Erfahrung gebracht und frische Motivation zum üben neuer Elemente. Ich (Ida) habe zum ersten Mal einen Handstand-Überschlag und ein freies Rad alleine geturnt, und ich (Lara) habe zum ersten Mal die Kombination Radwende-Flick-Flack alleine geschafft.

 

Einen großen Dank an alle Helfer und besonders an Claudia, die alles so wunderbar vorbereitet hat.

 

 

zu den Bildern

 

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Weiterlesen …