TuS Handballer wieder siegreich!

TuS Handballer wieder siegreich!

von Christoph Jüngst

Die Durststrecke von fünf verlorenen Spielen in Folge ist vorbei - knapper 24:21 (13:10) Sieg gegen den ehemaligen Ligaprimus TV Schmallenberg!

Wenn jemand der Zuschauer nach fünf gespielten Minuten und einem Spielstand von 0:3 für die Gäste noch einen pfennig auf die Hilchenbacher gewettet hätte, der wäre wohl ein ähnlich wahnsinniger Zocker wie der Kieler Torwart Johan Sjöstrand.
Denn ohne sechs Spieler, aber mit Rückkehrer Lukas Weber und dem noch angeschlagenen Philipp Jüngst ging man in die Partie gegen den (fast) in Bestbesetzung angetretenen Tv Schmallenberg.
Man hatte sich trotz alle dem einiges vorgenommen: Die Gäste sollten wenn sie was aus Hilchenbach mitnehmen wollen ordentlich ins schwitzen kommen!
Dies gelang zwar die ersten Minuten nicht, die Gäste kamen durch Ihre gut gestaffelte 6:0 Abwehr zu schnellen Toren im Gegenstoß, aber was danach passierte weckte auch bei dem ein oder anderen Zuschauer die Erinnerungen an die letzte Saison. Denn der pure Kamp-/Siegeswille, gepaart mit ein wenig Glück im Angriff und einem wieder starken Kevin Hammes zwischen den Pfosten ließen das Spiel kippen. Den Schmallenbergern fiel vorne zu wenig ein und die Gastgeber fingen an sich einen Lauf zu erarbeiten. Tor für Tor schmolz der Vorsprung bis zum 8:8 in der 23. Minute. Die Verunsicherung merkte man den Gästen an, spätestens jetzt war klar, dass dieses Spiel für den Primus kein Selbstläufer wird. Denn als der TuS das Tempo vor der Pause deutlich verschärfte und vier Tore in Folge warf lag die Überraschung zur Pause in der Luft.

In der Pause galt es für Trainer Henning Hein die Kräfte bei den verbliebenen Spielern zu sammeln. Denn zum Spiel musste er kaum etwas sagen. Jeder wusste was zu tun ist um die Schmallenberger an diesem denkwürdigen Samstag zu bezwingen.

Doch die zweite Hälfte begann wie in den vorangegangenen Spielen: schlecht!
Der Unterschied zu sonst: Einfach nicht aufgegeben!

Auch wenn sich der Angstschweiß bei einigen breit machte, der TuS Hilchenbach hatte an diesem Abend immer eine Antwort parat. Schmolz der Vorsprung mal auf zwei Tore kein Problem, vorne clever gespielt und lange gewartet, hinten holte Hammes dann einige wichtige Bälle weg. So betrug der Vorsprung zwischenzeitlich sechs Tore! Der Schmallenberger Angriff beschränkte sich dann ab der 45. Minute auf einen Spielzug: FREIWURF – BLOCK – FELDMANN – TOR. Ein probates Mittel, dass auch oft zum Torerfolg fand, aber einfach zu wenig, da sich die Mannen Birlenbach, Jüngst, Weiße und co. auch nicht durch die jetzt deckende 3:2:1 Abwehr beirren ließen, weiter auf die Zähne bissen und ihren Stiefel runterspielten.

Die Messe war gelesen, der Tabellenführer enttrohnt, die Punkte fünf und sechs auf dem Konto der Hilchenbacher, Punkte die man nicht eingeplant hat, aber gerne mitnimmt.

Kader: Hammes (24 Paraden!), Hoffmann; Jüngst C(5), Eucker(3/1), Birlenbach(2), Tornow(3/1), Becker(4), Jüngst P(2), Weiße (5), Ballardt, Weber


Mit dem getankten Selbstvertrauen und dem Wissen, dass einige verletzte Spieler nächste Woche wieder bereit stehen fährt man mit breiter Brust nach Olpe und möchte den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison holen!!! (Samstag 18:00 Uhr Anpfiff – Kreissporthalle Olpe)

Zurück