Jonas Hoffmann setzt neue Siegerlandbestmarke über 10 Kilometer auf 30:54 Minuten

Jonas Hoffmann setzt neue Siegerlandbestmarke über 10 Kilometer auf 30:54 Minuten

von Hartmut Hoffmann

Von Frank Steinseifer 22. November 2015

Essen-Kupferdreh. Jonas Hoffmann von der LG Kindesberg hat den 25. TUSEM Blumensaat-Lauf in Essen-Kupferdreh gewonnen. Eine Woche vor seinem 19. Geburtstag lief der aus dem Hilchenbacher Ortsteil Hadem stammende Ausdauersportler über 10 Kilometer in 30:54 Minuten in eine neue Dimension und stellte damit zugleich eine neue Siegerlandbestzeit für die Altersklasse der MJU 20 auf.

Der “Kindelsberger” Jonas Hoffmann befindet sich derzeit in der Form seines noch jungen Lebens und setzt Höhepunkt auf Höhepunkt und das in gleich drei Sportarten: Duathlon, Triathlon (hier startet er jeweils für den TV Germania Buschhütten) und jetzt auch als Straßenläufer (bei Leichtathletik-Wettkämpfen trägt er das Trikot der LG Kindelsberg Kreuztal/Stammverein TuS Hilchenbach). Der von den Trainern Claudia und Carsten Wunderlich betreute Triathlet wurde im April in der Juniorenklasse Deutscher Vizemeister im Duathlon, im Juli gewann er die Silbermedaille bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften im Triathlon in Verl und beim Triathlon-Europacup in Alanya Mitte Oktober setzte er im international besetzten Klassefeld mit Platz 14 von 44 Startern das nächste Ausrufezeichen.

Dass sich das Ausdauer-Training im Triathlon auch äußerst positiv auf seine Entwicklung als Langstreckenläufer auswirkt, zeigte der noch 18-Jährige bereits schon mehrfach in diesem Jahr: In Koblenz lief er die 5.000 Meter in 14:50,02 Minuten (Rang 7 in der Deutschen Bestenliste), bei den Deutschen Jugendmeisterschaften U18/U20 in Jena belegte er nach einem beherzten Rennen, in dem er über 4.000 Meter an der Spitze lief, den sechsten Platz (15:02,86 min.) und zuletzt erkämpfte er sich das “Westfalenpferdchen” als Sieger bei den Westfälischen Cross-Meisterschaften. Jetzt folgte am Wochenende beim 25. TUSEM Blumensaat-Lauf in Essen-Kupferdreh im Feld der 657 Starter im 10-Kilometer-Rennen der Angriff auf die Siegerlandbestzeit in dieser Altersklasse. Bereits am Rande des Helberhäuser HauBerglaufs vor vier Wochen hatte Vater Hartmut Hoffmann die Zielsetzung für den schnellen Straßenlauf in Essen klar formuliert: “Er will versuchen, die alte Bestzeit von Maik Boller zu knacken. Das müsste er eigentlich drauf haben!”

Jonas Hoffmann schon zur Hälfte in Führung

Es lief sogar noch deutlich besser bei seinem Filius: Am Wendepunkt der Strecke bei Kilometer 5 lag Jonas Hoffmann noch zusammen mit Alexey Fomin (Düsseldorf) sowie dem gebürtigen Eritreer Yohannes Hailu Atey vom TuS Deuz gleichauf – die Zeit nach der Hälfte betrug 15:34 Minuten. Ab Kilometer 7 musste Yohannes Hailu Atey abreißen lassen und der junge Hilchenbacher zog mit dem 29-jährigen Düsseldorfer davon. Das bessere Stehvermögen und das bessere Spurtvermögen hatte der Siegerländer Hoffmann, der in 30:54 Minuten mit drei Sekunden Vorsprung vor Alexey Fomin gewann – Platz drei belegte der Deuzer Atey in 31:30 Minuten.

Jonas Hoffmann nun an vierter Stelle der Deutschen Bestenliste über 10 km

In 30:54 Minuten unterbot Jonas Hoffmann die alte Bestmarke des Wilgersdorfers Maik Boller vom CVJM Siegen, der am 31. Dezember 1997 beim Silvesterlauf an der Obernautalsperre in Netphen-Brauersdorf 32:07 Minuten gelaufen war, mit 1:13 Minuten mehr als deutlich. Mit dieser Klassezeit liegt Jonas Hoffmann derzeit auf dem vierten Rang in der Deutschen Bestenliste der U20, hinter Taher Belkorchi (TSV Bayer 04 Leverkusen/30:13), Ilyas Iman (LG Fulda/30:25) und Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied/30:40).

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Weiterlesen …