Gute Leistung wurde nicht belohnt

Gute Leistung wurde nicht belohnt

von Christoph Jüngst

 

TuS Hilchenbach : SG Attendorn/Ennest 23: 24 (12 : 13)

Das war nichts für schwache Nerven: Bis zur letzten Sekunde konnten die Zuschauer auf den gut gefüllten Rängen auf ein Happy End für den TuS Hilchenbach hoffen, leider vergebens.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Attendorn/Ennest begann wie erwartet mit einer extrem offensiven 3:3-Deckung um dem Hilchenbacher Rückraum den Zahn zu ziehen. Doch die Mannschaft hatte sich im Training darauf eingestellt und erarbeitete sich von Beginn an gute Chancen, so dass ihr bis zum 5:4 nach 12 Minuten die Anfangsphase gehörte. 2 Ursachen brachten dann einen kleinen Bruch ins Spiel: Niklas Tornow setzte sich immer wieder gekonnt durch, vergab dann aber in kürzester Zeit 5 gute Torgelegenheiten; hinzukam, dass die Schiedsrichter durch ihre voreiligen Pfiffe den Spielfluss häufig zu früh unterbrachen. So drehte Attendorn/Ennest das Spiel in der 22. Minute zur eigenen 11:8 Führung. Doch Hilchenbach schlug nach einer Auszeit zurück und glich durch den überragenden Philipp Jüngst und Markus Becker zum 11:11 aus, so dass beim Pausenstand von 12 : 13 alles offen war.
Auch nach dem Seitenwechsel stand das Spiel permanent auf des Messers Schneide: Attendorn legte vor – Hilchenbach glich aus. Und auch als sich der Gast 100 Sekunden vor Schluss durch seinen Besten, Lars Müller, auf 24 : 22 absetzte, war die Partie noch nicht entschieden: Christoph Jüngst erzielte in der letzten Minute den 23 : 24 Anschlusstreffer und 8 Sekunden vor Spielende parierte Torwart Hammes einen Wurf und leitete den letzten Angriff ein; doch Frank Hein, der seine Mannschaft in den Minuten zuvor mit 2 Treffern im Spiel gehalten hatte, vergab in letzter Sekunde die große Chance zum Ausgleich.

Trainer Heimes: „Meine Mannschaft hat ein tolles Spiel geboten und sich gut an die taktischen Vorgaben gehalten. Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall verdient gewesen, aber es hat nicht sollen sein.“

Tor: Kevin Hammes, Thomas Hoffmann, Jan Bublitz
Feld: Philipp Jüngst 8, Christoph Jüngst 3, Florian Eucker 5/2, Yannik Koog 2, Niklas Tornow , Markus Becker 3, Frank Hein2, Melvin Groos, Jannik Dickel, Steffen Birlenbach

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Weiterlesen …